Markisen-Antrieb

Gelenkarm-Markisen können wahlweise manuell oder elektrisch bedient werden.

Kurbelantrieb

Durch ein leichtgängiges Kegelrad- oder Schneckengetriebe können auch größere Markisen problemlos über die Kurbelstange ein- und ausgefahren werden.

Motorantrieb

Die Bedienung über einen Schalter durch einen Elektromotor ist viel komfortabler als die Bedienung über eine Kurbel. Jedoch muss bei jedem Elektromotor eine Stromzuleitung bis zur Markise gelegt sein.

Motor mit Funkbedienung

Über einen mobilen Funk-Handsender kann die Markise bequem von fast allen Stellen im Haus ein- und ausgefahren werden. Außerdem ist die Stromzuleitung oft einfacher zu realisieren, da die Verlegung des Stromkabels zu einem festen Schalter entfällt.

Solarantrieb

Über eine Solarzelle wird ein Akku-Pack aufgeladen, der den 12-Volt Markisenmotor mit Strom versorgt, wenn die Markise ein- oder ausgefahren werden soll. Bei dieser Antriebsart ist keine Stromzuleitung über ein externes Kabel notwendig.