Automatisierung von TOREN

Automatisierung Garagentor

Behinderungen des nachfolgenden Verkehrs tragen dazu bei, dass sich das Kollisionsrisiko erhöht - zum Beispiel, wenn ein Autofahrer vor seinem Grundstück das Fahrzeug verlassen muss, um das Hoftor manuell auf- oder zuzumachen. Der dann häufig auf der Straße stehende Wagen stört dabei den Verkehr erheblich.

Abhilfe schaffen hier automatische Einfahrtstorantriebe, die per Fernbedienung vom Auto aus gesteuert werden können. Ein Knopfdruck kurz vor Ankunft genügt, und das Tor öffnet sich. Ohne Anzuhalten gelangen die Insassen sicher aufs Grundstück. Antriebe für Schiebe- oder Drehtore gibt es zum Beispiel vom Hersteller Somfy. Der Vorteil: Sie öffnen und schließen in nur wenigen Sekunden. Darüber hinaus verfügen sie über eine integrierte Hinderniserkennung. Das schützt Mensch und Fahrzeug. Der Somfy Funkhandsender KeyGo 4 RTS hat obendrein vier Sendekanäle. So lässt sich das Einfahrtstor - sowie zusätzlich drei weitere Empfänger für beispielsweise Garagentor, Hof- oder Garagenbeleuchtung - auf Tastendruck zuverlässig steuern. Der Minisender ist ganz praktisch als Schlüsselanhänger verwendbar und damit im Auto immer griffbereit.

Automatisierung Garagentor

Nach einem Kinobesuch oder einer Familienfeier kann es spät werden. Meist ist es dann schon dunkel, wenn das Auto endlich in der heimischen Garage geparkt werden soll. Aus dem Auto aussteigen um das Garagentor mühsam zu heben, möchte aber niemand mehr. Eine Lösung bietet hier die Automatisierung mit der neuen Antriebsreihe Dexxo Pro von Somfy. Mit einem Knopfdruck auf der Fernbedienung lassen sich die Garagentore wie von Zauberhand komfortabel bewegen. Zudem Öffnen und Schließen sie schnell, sanft und leise. Damit werden auch die Nachbarn nicht gestört und gleichzeitig die Tormechanik geschont.

Der mit einer 40 Watt-Lichtquelle ausgestattete Antrieb sorgt für den richtigen Durchblick mit ausreichend Helligkeit in der Garage. Außerdem ist er mit einem Ausgang für eine externe Lichtquelle bis 500 W ausgestattet, die unabängig per Funk angesteuert werden kann. Der Antrieb lässt sich einfach auf individuelle Bedürfnisse programmieren. So ist es beispielsweise möglich, eine Zwischenposition für das Lüften der Garage auf Knopfdruck anzufahren. Unerlaubter Besuch hat dagegen keine Chance: Ein spezieller Funksicherheitscode macht es Einbrechern unmöglich, die Garage und das angeschlossene Haus zu betreten. Zudem sorgt die Selbsthemmung der Mechanik für die sichere Verriegelung des Tores.

Automatisierung Garagentor

Für ein ruhiges und leises Schließen der Garage sorgt die Soft-Stopp-Automatik, die in Stufen eingestellt werden kann. Durch die hohe Laufgeschwindigkeit des Antriebs schließt das Tor sicher und schnell. Damit etwa beim Verlassen des Heims die Garage nicht versehentlich offen bleibt, kann eine Schließautomatik eingerichtet werden. Dann fährt das Tor nach einem programmierten Zeitraum selbstständig zu. Fahrräder oder lagerndes Werkzeug in der Garage sind so vor fremden Zugriff gesichert. Und auch an den Notfall ist gedacht: Bei Stromausfall lässt sich das Tor einfach manuell entriegeln. Zudem steht als Zubehör ein Notstromakku zur Verfügung, der den Betrieb gewährleistet. Sollte sich ein Hindernis, zum Beispiel ein Fahrrad oder Spielzeug in Torbereich befinden, stoppt das Tor augenblicklich und gibt das Hindernis frei. Damit entspricht der Garagentorantrieb den neuesten europäischen Sicherheitsstandards.

Quelle: Somfy GmbH